Bananen-Walnuss-Brot

von Helga Thauer
Foto: unsplash/ Leigh Skomal

Nüsse sollten wir nicht nur zur Weihnachtszeit regelmäßig knabbern. Neben Eiweiß liefern sie unserem Körper wichtige Vitamine, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink oder Selen und gehören damit zu den absolut gesunden Lebensmitteln. In diesem Rezept werden sie mit Bananen kombiniert, die zum Beispiel viel Kalium enthalten – wichtig für Nerven, Herz und Muskeln. Das süße Brot ist daher keine weitere Weihnachtssünde, sondern tut auch was für die Gesundheit. Um Kalorien zu reduzieren, ersetzt man einen Teil des Zuckers durch Apfelmark. Das macht den Teig herrlich saftig. Wer mag, kann dem Ganzen mit einer Prise Zimt noch eine weihnachtliche Note geben.

TIPP: Je brauner die Bananen, desto besser eignen sie sich fürs Rezept. Hier finden Restposten aus der Obstschale noch Verwendung!

Rezept für Bananenbrot

Bananen-Walnuss-Brot

Drucken
Serves: 12 Vorbereitung: Zubereitung:
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett
Rating 4.3/5
( 3 Voted )

Zutaten

  • 300g braune Bananen
  • 40g Apfelmark
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 150g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ca. 50g gehackte Nüsse, z.B. Walnüsse
  • 20g geschmolzene Butter

Zubereitung

  1. Bananen und Apfelmark mit einer Gabel zu einem gleichmäßigen Brei verarbeiten.
  2. Zucker, Salz, Ei und – wenn gewünscht – Zimt zugeben und mit einem Handrührgerät verrühren.
  3. Mehl, Backpulver und Natron zugeben und weiter verrühren. Anschließend unter Rühren die geschmolzene Butter zugeben.
  4. Gehackte Walnusskerne unterheben.
  5. Teig in eine gefettete Kastenform geben und für 30 bis 40 Minuten bei 170°C im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) backen.

Bananenbrot nach dem Backen in der Form auskühlen lassen. Das Rezept ergibt etwa 12 Scheiben.

Lesetipps